Rathaus Kunstmarkt - Geschichte

Im Sommer 2001 ergriffen Renate Götz und Angelika Horneff die Initiative und brachten mit Hilfe der Gemeinde Rudersberg ein Konzept für den Rathaus-Kunstmarkt auf den Weg.
  • Standort sollte das großzügige und moderne Rudersberger Rathausgebäude sein.
  • Es bietet Platz für ca. 30 Aussteller, die anhand ihrer Bewerbung vom Initiatorenteam, zu dem inzwischen auch Suse Höchsmann gehört, ausgewählt werden.
  • Sowohl professionelle Kunsthandwerker, als auch hochwertige Hobbykünstler - nicht nur aus der Gemeinde - können berücksichtigt werden.
  • Bei der angebotenen Ware wird Wert gelegt auf
    • eigene Herstellung / keine Massenware
    • qualitativ hochwertige Verarbeitung
    • ausgefallene Ideen
    • kreative, fantasievolle Gestaltung
    • Ausgewogenheit des Gesamtangebotes
    • keine Doppelbelegung

Seit dem Herbst 2002 ist der Markt einmal jährlich zu einem festen Bestandteil Rudersbergs geworden und erfreut die zwischen 2000 und 3000 Besucher mit seinem abwechslungsreichen Angebot.


Presseberichte anschauen...

letzte Änderung am: 23.08.2017 © Gelis Blumenkinder